MS ARTVILLE
Das MS ARTVILLE ist eine einzigartige Open Air-Galerie im Spannungsfeld zwischen Hafenindustrie, kultureller Vielfalt und künstlerischem Underground. Eine kreative Spielfläche auf der internationale und nationale Künstler*innen zusammenkommen, gemeinsam leben und arbeiten. Ausgewählte Konzerte und Performances runden das künstlerische Programm ab. Sein Zuhause findet das Kunstfestival alljährlich in spannender Industrie-Hafen-Kulisse am Hamburg-Wilhelmsburger Reiherstieg. An den Wochenenden werden die Projekte mit den Besucher*innen eingeweiht und reflektiert. Seit Jahren schafft das MS ARTVILLE so eine temporäre Kreativoase im urbanen Raum. 2020 musste es sich einen Umweg suchen und so entstand eine Sammlung an digitaler Kunst und wichtigen Diskursbeiträgen – diese findet sich nach wie vor in der Mediathek der Digital Edition des MS ARTVILLE 2020.

Das MS ARTVILLE ist ein Projekt des Kunstfelder e.V., die Ausstellung ist auch im Rahmen des MS DOCKVILLE Festivals zu sehen.
Website   |   Facebook   |   Instagram   |   Digital Edition 2020

HABITAT FESTIVAL
Kultur und Nachhaltigkeit treffen auf House, Techno und analoge Livemusik: Das Habitat Festival ist aus der Festivallandschaft nicht mehr wegzudenken. Mit viel Liebe zum Detail wird der Flugplatz Hungriger Wolf von Künstler*innen und Kollektiven für vier Tage und Nächte komplett verwandelt. Hier wird in alten Hangars, auf beeindruckenden Holzbauten und in Wäldern ebenso getanzt wie zu Politrock und Musik aus unterschiedlichen Kulturen. Daneben gibt es Raum für Performances, Visuals, Siebdrucke und Live-Kunst. So bilden Gegensätze ein abstraktes Muster und schaffen mit Musik, Workshops und Kunst einen Raum für entschleunigte Dynamik. Laut und leise, hell und dunkel, schnell und langsam.

Der Kunstfelder e.V. beteiligt sich auf dem Habitat Festival am künstlerischen Programm, mit Fokus auf innovative Bühnendesigns und einer künstlerischen Gestaltung von infrastrukturellen Gegebenheiten.
Website   |   Facebook   |   Instagram

KREISEN
kreisen ist ein einzigartiges Festival, das erstmals 2017 stattfand – über Nacht führt es musikalische und künstlerische Kreise zusammen. Mit einem in Hamburg absolut einzigartigem Booking, Installationen und Videokunst schafft es ein akustisches und visuelles Erlebnis, das ebenso interdisziplinär wie innovativ ist. Der Schuppen 52, ein historischer Kaischuppen inmitten des Hamburger Hafens, dient dem kreisen dabei nicht nur als Kulisse – die beeindruckenden Industriehallen werden als experimenteller Ort in die Gestaltung des Festivals mit einbezogen.

Das künstlerische Programm des kreisen wird maßgeblich durch den Kunstfelder e.V. konzipiert und umgesetzt.
Facebook   |   Instagram

@

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück